Die 49 Pfade zur Weisheit
Die hebräische QuadratschriftDer Verlag AHA

Die 49 Pfade der Weisheit

Magick, Tarot & Kabalah

Das LEGION Siegel

Aus den Archiven der FCA

Da sind vier Tore zu einem Palast; Lass ihn nacheinander oder in einem durch die vier Tore eintreten“
- Liber Legis I/51-

AaTz Ha ChIIM (Der Baum des Lebens) - die 49 Pfade zur Weisheit: Die grundlegenden Zuordnungen und Entsprechungen der hebräischen Kabalah werden in Form eines Workbooks erläutert. Zahlreiche Abbildungen wurden als Arbeitsmaterial hinzugefügt.

Thoth Tarot - die 78 Wege zur Weisheit: Das ultimative magische Kartendeck, 1938-43 geschaffen von dem englischen Magier Aleister Crowley und der Malerin Frieda Harris. Die Arbeit dieser beiden herausragenden Persönlichkeiten soll in dieser Schrift die ihr gebührende Würdigung finden.

Vier Hofkarten des Thoth Tarot Decks

Crowleys Karten sind voll von kabalistischen, magischen und mystischen Korrespondenzen, und die komplette Dechiffrierung ist kaum ohne vergleichende Hinzuziehung von Crowleys literarischem Gesamtwerk möglich. Die 22 großen Arkana des sog. alten Buches, welche hier behandelt werden, beschreiben den Weg des Narren, den er zu beschreiten hat, um sich von allen Göttern, Götzen und falschen Dogmen zu befreien und sich selbst zu erlösen. Er tötet seine Eltern und die Über-Eltern in sich, er befreit sich von den falschen Propheten, sprengt die Ketten seiner Konditionierungen und erschafft das neue Äon aus sich selbst heraus.

Das Thoth Tarot wurde der Legende nach offenbart durch den ägyptischen Gott Tahuti, der identisch ist mit Aiwass, dem Überbringer des Liber Legis. Er entspricht dem griechischen Hermes. In der Divination kommen 78 Karten zum Einsatz, 78 ist die Zahl des Namens Aiwass (AIVAS).

„Und in mir gibt es keinerlei Unvollkommenheit,
weil durch mich der Einfluss des TARO herabsteigt.
Und dies ist auch die Zahl des mächtigen Engels
Aiwass, des Botschafters des Schweigens.“
A. Crowley -Liber 418; TAN-
Der Baum des Lebens